Der Begleithundekurs:
Der Begleithundekurs, der mit einer Prüfung
abgeschlossen wird, ist Voraussetzung
dafür, dass der Hundeführer mit seinem
Hund weitere Prüfungen im Hundesport
ablegen kann. Er umfasst einen
Sachkundevortrag, Unterordnung und die
Teilnahme am Verkehrsleben.

Für den Sachkundenachweis müssen die
Hundeführer einen Vortrag besuchen, der in
der Hundeschule stattfindet und von einem
unserer ÖKV-Trainer abgehalten wird.

Ziele dieses Kurses:
Der Hundeführer lernt mit seinem Hund die
grundlegenden Übungen, wie "Fuß", "Sitz"
oder "Platz".

Auch Alltagssituationen, wie Begegnung mit
einer Personengruppe, mit Radfahrern, mit
Autos und Joggern werden erlernt.

Im Sachkundevortrag werden wichtige
Informationen über die Haltung von Hunden
und Grundregeln in der Hundeerziehung
weiter gegeben.

Der Hundeführer soll mit seinem Hund eine
harmonische Beziehung aufbauen bzw.
aufrecht erhalten, damit eine gute Basis für
das gemeinsame Alltagsleben und für die
weitere Hundeausbildung gelegt wird.

Kontakt:
Polz Andreas (Tel.: 0676-6167519)
Mail:
polz@sporthundeschule-deutschlandsberg.at
Sporthundeschule-Deutschlandsberg